A Man of Integrity

AWARDS: Auszeichnung in der Sektion "Un Certain Regard" - Cannes 2017

Infos Vorführungen

A Man of Integrity - 2017 Filmposter
Informationen

Das intensive, emotional zermürbende Drama „A Man of Integrity“ des iranischen Regisseurs Mohammad Rasulof erzählt von einem ehrlichen Familienvater, der sich in einem Netz aus Abhängigkeiten wiederfindet. Rasulof geht mit seiner iranischen Heimat hart ins Gericht und erzählt von gefestigten Machstrukturen, gewissenlosen Politikern, Käuflichkeit und der Gier nach Unterdrückung.

Reza (Reza Akhlaghirad) hat sich aus der Großstadt zurückgezogen und führt mit seiner Frau und seinem Kind ein beschauliches Leben. Im Einklang mit der Natur lebt er als Fischzüchter in einem Dorf im Norden Irans. Jedoch muss Reza bald feststellen, dass auch auf dem Land Korruption und Gewalt herrschen. Das Problem ist ein machthungriger Großfabrikant, der beste Beziehungen zur Regierung unterhält – und der die örtlichen Bauern und lokalen Unternehmen in die Abhängigkeit zwingen will. Reza will sich und seine Familie aus alledem heraushalten. Doch als er eines Tages seine Fische tot vorfindet, wird ihm bewusst, dass man es auch auf ihn abgesehen hat. „A Man of Integrity“ ist der erste Film des Iraners Mohammad Rasulof seit 2013. Seit einigen Jahren ist der 46-Jährige, der sich in seinen Werken kritisch mit dem politischen System im Iran auseinandersetzt, in seiner Arbeit eingeschränkt: Denn Rasoluf steht unter Hausarrest. Außerdem wurde er in seiner Karriere bereits mehrfach zu einem Reise- und Berufsverbot verurteilt. „A Man of Integrity“ gewann 2017 in Cannes den Hauptpreis der Sektion „Un Certain Regard“.