VorschauSTART | 02.02.2023

BarrikadeBilder einer Waldbesetzung

Infos Vorführungen

Barrikade - 2020
Informationen

Der Kohlekonzern RWE will Lützerath trotz Kohleausstieg endgültig abreißen und den Tagebau Garzweiler massiv ausweiten. Klimaaktivisten:innen, aber auch zehntausende Bürger stehen wieder mit ihren Protesten und Aktionen dagegen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und Diskussionen. Der preisgekrönte Kölner Fotograf David Klammer begleitet seit Jahren mit seinen Bildern die Proteste von Klimaaktivisten, nicht nur in Lützerath oder im Hambacher Forst.

Um den Dannenröder Forst vor der Rodung für eine neue Autobahntrasse zu bewahren, besetzten Klimaaktivist:innen im Oktober 2019 den Wald. Über ein Jahr lebten sie in Baumhäusern, weit über 20 Metern hoch über dem Boden und schafften so einen alternativen Lebens- und Freiraum. Ein Jahr später mit Beginn der Rodungssaison begannen die Räumung der Strukturen und die Rodung der Schneise für die A49. Mit Kreativität, Mut und Musik leisteten die Besetzer:innen Widerstand und zivilen Ungehorsam, bis schließlich am 8. Dezember 2020 der letzte Baum mit dem letzten Baumhaus fiel.

David Klammer lebte wochenlang mit den Aktivisten:innen in deren Baumhäusern und konnte so eine beeindruckende emotionale Nähe zu den Ereignissen mit seinen Bildern schaffen. Der Film taucht mit poetischen Bildern tief und vertrauensvoll in die Beweggründe, Ängste und Hoffnungen der Aktivisten:innen ein, zeigt aber auch hautnah den massiven Polizeieinsatz gegen die Aktivisten.

Galerie