Bitte beachten Sie die aktuellen Sicherheitsmaßnahmen in unseren Kinos Hinweise
VorschauSTART | 13.08.2020

Der letzte Mieter

Infos Vorführungen

Der letzte Mieter - 2020 Filmposter
Informationen

Das Thema Gentrifizierung ist nicht nur in Berlin in aller Munde. Viele langjährige Mieter fügen sich mangels Möglichkeiten dem Druck und verlassen ihre Wohnungen. Doch einige geben nicht so einfach auf. Was nach Sozialdrama klingt, setzt Gregor Erler mit „Der letzte Mieter“ als spannenden und ereignisreichen Thriller um und beweist damit einmal mehr, dass deutsches Genre-Kino wieder im Kommen ist.

Der alte Dietmar weigert sich beharrlich seine Wohnung zu verlassen, obwohl das Haus schon lange eine Baustelle ist und die Nachbarhäuser von rücksichtslosen Investoren bereits entmietet und entsprechend saniert wurden. Als Dietmars Sohn Tobias seinen Vater überzeugen will, die Wohnung zu verlassen, trifft er dort nicht nur ihn an, sondern auch den Makler des Hauses. Es gibt Streit, die Ereignisse eskalieren und Tobias findet sich in der für ihn ungewohnten Rolle eines Geiselnehmers wieder…

In seinem unabhängig produzierten Spielfilm-Debüt lotet der für seine Musik- und Werbevideos bekannte Gregor Erler das emotionale Potential der Story voll aus. Nicht als gediegenes Betroffenheitskino, sondern als handlungsgetriebenes Genre-Kino, das trotz geringen Budgets aus den Vollen bezüglich der filmischen Mittel schöpft. Darüber hinaus legen sich die Darsteller enorm ins Zeug, allen voran Matthias Ziesing als Tobias, der auch als Ko-Produzent fungierte.