VorschauSTART | 22.11.2018

Matangi/Maya/M.I.A.

Trailer Infos Vorführungen

Matangi/Maya/M.I.A. - 2018 Filmposter

Mit originalem Archivmaterial, eigens aus den Händen der Künstlerin, dreht Regisseur Steve Loveridge ein Porträt der polarisierenden Rapperin, die viele Musikgenres in ihren Rap integriert. Es entsteht ein wunderbarer Dokumentarfilm, der die diversen Lebensphasen der Künstlerin beleuchtet und sie sowohl als Künstlerin, aber auch als Mensch näherbringt.

Mathangi „Maya“ Arulpragasam ist ihr Geburtsname. Besser bekannt ist sie unter ihrem Künstlernamen M.I.A., unter welchem sie als Sängerin, aber auch als Musikproduzentin auftritt. In ihre Musik bettet sie unterschiedlichste Elemente von Dancehall-, Elektronik, Grime- und Hip-Hop. Geboren in der britischen Hauptstadt London, verbrachte sie einen Großteil ihrer Kindheit in Sri Lanka, nur um im Alter von 10 Jahren erneut nach England zurückzukehren. Dort machte sie sich bald als eigenwillige Rapperin wider aller Konventionen einen Namen und wurde international bekannt. Ihre Texte sind unangepasst und politisch. Immer wieder überschreitet M.I.A. Grenzen, provoziert und macht auch aus ihrer politischen Positionierung keinerlei Hehl. Samt persönlicher Aufnahmen der Familie, die sie auch als Kind und Adoleszente zeigen, gerät Steve Loveridges Künstlerporträt zur intimen und überaus gelungenen Musikdokumentation, wobei der Fokus ebenso auf den aktivistischen Handlungen der Dargestellten liegt.

Specials
Fr23.11.1821:15
Atelier

Musik-Doku 

Im Rahmen der Reihe “Open Source Festival plus”

Preis Normal:
9,50 EUR
mit Gildepass
7,50 EUR