Nataschas Tanz

Infos Vorführungen

Nataschas Tanz - 2023
Vorführungen
Metropol Logo 2022
  • Sa13.07.
  • So14.07.
  • Mo15.07.
  • Di16.07.
  • Mi17.07.
  • Do18.07.
  • Fr19.07.
  • Sa20.07.
  • So21.07.
  • Mo22.07.
  • Di23.07.
  • Mi24.07.
Informationen

Mit NATASCHAS TANZ meldet sich Jos Stelling, der niederländische Meister des wortlosen Kinos, nach über einem Jahrzehnt auf der großen Leinwand zurück. Die Geschichte dreht sich um den jungen Daantje, der in seiner eigenen stillen Welt lebt. Die Worte seiner Mutter von einem Mädchen, das auf ihn wartet und wunderschön tanzen kann, werden für ihn zu einem tröstenden Märchen.

Jahre später, nach dem tragischen Tod seiner Eltern, führt das Leben Daantje auf die Straße. Als einsamer Streuner begegnet er dort der einstigen Ballerina Natascha, die sich von Männern und der Gesellschaft zurückgezogen hat. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Reise zur Datscha von Nataschas Großmutter fernab der Zivilisation.

Stelling erzählt diese berührende Liebesgeschichte zweier Außenseiter in atemberaubenden Schwarzweiß-Bildern. Die visuelle Poesie des Films erinnert an die Werke von Aki Kaurismäki, wobei die lakonische Entrücktheit und die komischen Brechungen dem Film eine eigene, melancholische Tiefe verleihen. Die schauspielerische Leistung von Willem Voogd als Daantje ist bemerkenswert; seine Präsenz auf der Leinwand weckt Erinnerungen an den Stummfilmstar Buster Keaton. Voogds Fähigkeit, Emotionen ohne Worte zu vermitteln, fügt sich perfekt in die poetische Atmosphäre des Films ein.



Galerie