The Cleaners - 2018 Filmposter

The Cleaners

Hoch aktuell, dabei so spannend wie ein Krimi ist die investigative Dokumentation von Hans Block und Moritz Riesewick über einen Bereich, der untrennbar mit Sozialen Medien verbunden ist: die Content Moderatoren, die, bewusst oder unbewusst, als Zensoren tätig sind. Die beiden Filmemacher enthüllen diese Mechanismen und zeigen die Menschen, die als Putzkräfte 2.0 die hässliche Dreckarbeit machen müssen. Angesichts der stetig wachsenden Bilderflut in den sozialen Netzwerken und im Hinblick auf den kritischen Umgang mit Facebook & Co. kommt der handwerklich gelungene Film genau zur richtigen Zeit.

Das Zentrum der digitalen Säuberungsindustrie liegt in Manila auf den Philippinen. Dort arbeiten Tausende von angelernten Arbeitskräften daran, Bilder und Filme zu sichten, um in Sekunden darüber zu entscheiden, welche Inhalte im Netz bleiben dürfen und welche gelöscht werden. Manche müssen 25000 Bilder am Tag checken. Fehler sind dabei ebenso wenig eingeplant wie Besprechungen oder Supervisionen

Doch dieser Job hinterlässt Spuren, bei allen. Die ständige Konfrontation mit Sex, Krieg und Gewalt in jeder Form führt bei vielen zu psychischen Störungen.

Dass und wie es den beiden Filmemachern gelungen ist, ins Zentrum der digitalen Säuberungsindustrie vorzudringen, wäre allein schon spannend genug, aber tatsächlich leisten alle, die an der Recherche beteiligt waren, noch mehr: Sie zeigen die Menschen, geben ihnen eine Stimme – für viele ist es die erste Möglichkeit, einmal über ihre Arbeit zu sprechen – und sie enthüllen gleichzeitig das fatale System dahinter: die stetig wachsende Social Media Industrie mit ihren technischen und kommerziellen Verflechtungen und die Unfähigkeit sämtlicher Instanzen im Umgang mit ihren Inhalten.

Galerie