Ab kommenden Montag, den 2.11.2020 schließen die Düsseldorfer Filmkunstkinos gemäß den aktuell verhängten Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus ihre Pforten für den Monat November. Weitere Hinweise

Über die Unendlichkeit

AWARDS: Beste Regie Venedig 2019

Infos Vorführungen

Über die Unendlichkeit - 2019 Filmposter
Informationen

Kaum eine Filmsprache hat einen so hohen Wiedererkennungswert wie die des schwedischen Regisseurs Roy Andersson. In liebevoll ausgestalteten Sets voller Pastellfarben setzt er blass geschminkte Theaterschauspieler in Szene, die voller lakonischem Humor vom Weltschmerz erzählen. „Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“ wurde in Venedig mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet, für sein neues Werk erhielt Andersson diesmal den Preis für die Beste Regie und überzeugte die Jury durch die Originalität des Films.

Inspiriert durch die Geschichten aus Tausendundeiner Nacht versuchte sich der schwedische Autorenfilmer diesmal an einer zeitgenössischen Interpretation der arabischen Erzählungen. Scheherazade ist hier als eine melancholische Sprecherin aus dem Off zu hören, die den Zuschauern mit resignierter Stimme nur noch die Rahmungen der Szenen vorgibt. Zu sehen ist dann eine kurze Vignette, in der das Banale des Alltags oft existenzielle Ausmaße annimmt. Ein Priester, der zum Psychiater geht, weil er den Glauben verloren hat, bildet dabei einen roten Faden für das Thema des Films. Mit skandinavischer Lakonie nähert sich Andersson der Endlichkeit allen Lebens, lässt Assoziationen entstehen und erschafft wie in allen seinen Filmen einen unverwechselbaren Bildraum.