Bitte beachten Sie die aktuellen Sicherheitsmaßnahmen in unseren Kinos Hinweise

Wim WendersDesperado

Infos Vorführungen

Wim Wenders - Desperado - 2020 Filmposter
Informationen

Am 14. August feiert Ernst Wilhelm Wenders seinen 75sten Geburtstag. Zum Jubiläum verneigt sich diese Doku vor dem grandiosen Kino-Poeten. Eine illustre Schar von Weggefährten von Coppola über Dafoe bis Hanns Zischler kommen zu Wort, reichlich Filmausschnitte werden eingespielt. Der Plausch zwischen Werner Herzog (mit Sonnenbrille!) und Wenders gerät zu einer Sternstunde – das muss man sehen! Von Herzog kommt zudem der beste Spruch: „Ich werde einem 18jährigen Filmstudenten sagen, wenn du Filme machen willst, schau dir Wims Filme an, du Depp!“.

„Es ist kein Geheimnis, dass Wim Wenders zu den ganz wichtigen Regisseuren unserer Zeit gehört. Er hat ein halbes Jahrhundert lang Filme gemacht und es ist kein wirklich schlechter dabei.“ stellt Werner Herzog noch vor dem Vorspann fest. Zwei Stunden nimmt sich das Regie-Duo Eric Friedler und Andreas „Campino“ Frege Zeit, um der Regie-Ikone zu huldigen. Mit dem Frontmann der „Toten Hosen“ verbindet Wenders ein langjährige Freundschaft, entsprechend nahe lässt der dreifach für den Oscar nominierte Filmemacher die Dokumentaristen an sich heran. Solche Auftritte vor der Kamera mag der Künstler keineswegs, „Ich werde mir auch diesen Film nicht anschauen!“, gibt er einmal lachend zu Protokoll. Der Rummel um seine Person ist dem Maestro suspekt. „Wenn ich sagen soll, wer ist der Wim Wenders? Dann hüte ich mich vor der Frage. Ich will’s nicht wissen. Ich will’s wirklich nicht wissen. Ich seh’ den Typ schon jeden Morgen beim Rasieren. Das reicht mir.“