Yves´ Versprechen

Trailer Infos Vorführungen

Yves´ Versprechen - 2017 Filmposter

Eine Welt Filmtage

Leben und Kultur anderer Länder

Metropol
Do07.11.1919:00

9,00 EUR/7,00 EUR
Normal / Gildepass

Informationen

Die Doku „Yves‘ Versprechen“ handelt von einem Kameruner, der seine Heimat verließ, um in Europa sein Glück zu suchen. Scheitern darf er nicht, denn Yves‘ Geschwister und Vater erwarten, dass er die Geschicke der Familie endlich zu einem Besseren wendet und sie aus der Armut befreit. Regisseurin Melanie Gärtner nimmt sich in langen, intensiven Gesprächen Zeit für ihre Protagonisten und arbeitet behutsam deren größte Sorgen und Hoffnungen heraus. „Yves‘ Versprechen“ erzählt von der schweren Last der Verantwortung, dem Traum von einer besseren Zukunft und der Unmöglichkeit aufzugeben.

Yves sitzt seit acht Jahren in Spanien fest. Einst hat er seine Heimat Kamerun verlassen, um in Europa ein neues Leben zu beginnen. Doch dieses Vorhaben gestaltete sich weitaus schwieriger als gedacht, denn ohne gültige Papiere ist der Neustart in der Fremde unmöglich. Während all der Jahre in Spanien, hat Yves‘ Familie nichts von ihm gehört. Die Filmemacherin Melanie Gärtner zeichnet Videobotschaften von Yves auf, reist damit nach Kamerun und trifft dort seine Familie. Gärtner eröffnet dem Zuschauer hier eine ganz eigene, vielschichtige Perspektive auf eines der großen gesellschaftlichen Themen unserer Zeit. Ihr Film macht unmissverständlich klar, welch falsche, zumeist sehr naive Erwartungshaltungen die Geflüchteten und ihre Angehörigen an das neue Leben im reichen Europa knüpfen und welch immenser Druck mitunter auf den Flüchtlingen und Asylsuchenden lastet.

mehr