Ab kommenden Montag, den 2.11.2020 schließen die Düsseldorfer Filmkunstkinos gemäß den aktuell verhängten Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus ihre Pforten für den Monat November. Weitere Hinweise

10 Dinge, die ich an dir hasse

Infos Vorführungen

10 Dinge, die ich an dir hasse - 1999 Filmposter
Informationen

Eine von Shakespeares beliebtesten Bühnenkomödien ist „Der Widerspenstigen Zähmung“. Mehrfach verfilmt, sticht qualitativ insbesondere die originell-variierende Spät-90er Adaption heraus, in der sich die (damals noch unbekannten) Jungstars Heath Ledger und Joseph Gordon-Levitt an den Stratford-Schwestern die Zähne ausbeißen dürfen! Gil Jungers „10 Dinge, die ich an dir hasse“ lässt einem samt cleveren Dialogen, charismatischen Darstellern und einer der wohl unkonventionellsten Liebeserklärungen der jüngeren Filmgeschichte wahrlich das Herz aufblühen!

Die Stratford-Schwestern sind jeweils auf ihre eigene Art echte Berühmtheiten an der Highschool. Während die adrette Bianca sämtliche Männerherzen wild hüpfen lässt, ist die große Schwester Katarina alias Kat (Julia Stiles) eher als kompromisslose, feministische Schreckschraube verschrien. Unglücklicherweise verliert der neue Cameron sofort sein Herz an Bianca, doch die darf vonseiten des Vaters nur auf ein Date, wenn Kat auf eins geht. Ein hoffnungsloser Fall, denn Kat hat viele Interessen, aber Jungs gehören nicht dazu. Cameron engagiert also den Bad Boy Patrick Verona (Heath Ledger), der Kat gegen Bezahlung den Kopf verdrehen soll. Hiermit sind komplizierte Verwicklungen der emotionalen Art prognostiziert! Dieser Film jongliert geschickt mit seinen Klischees und wartet mit einem Detailreichtum und einer Fülle von Nebenfiguren auf, die ihn so kurzweilig wie unvergesslich machen. Romantik und pointierter Witz wechseln sich im Minutentakt ab, und Szenen wie Heath Ledgers berüchtigter Gesangsauftritt im Sportstadion lassen selbst den erwachsensten Erwachsenen zum hilflos dahinschmelzenden Teenie mutieren.