ChristoWalking on Water

Trailer Infos Vorführungen

Christo - Walking on Water - 2018 Filmposter
Informationen

Auf dem Lago d’Iseo in den italienischen Alpen realisierte der berühmte „Verpackungskünstler“ Christo 2016 sein Projekt „Floating Piers“. Mit Stegen verband er die beiden Inseln Monte Isola und San Paolo und bespannte sie mit leuchtend gelben Stoffbahnen. Die Besucherinnen und Besucher waren 16 Tage eingeladen, auf diesen Stegen entlangzuwandern, was ihnen ein Gefühl vermittelte, über Wasser zu gehen.

Über 1,2 Millionen folgten der Einladung – und waren begeistert. Der Regisseur Andrey Paounov hat die Umsetzung des Projekts hautnah verfolgt. Wir begleiten ihn in Christos Atelier und auf Empfänge, verfolgen den Aufbau der Piers und bekommen auch die logistischen Schwierigkeiten hautnah mit, die ein solch ambitioniertes Unterfangen mit sich bringt. So droht das Unternehmen aus dem Ruder zu laufen, als immer mehr Interessierte an den Ort der Verwirklichung strömen und die Sicherheit gefährden, was die italienischen Behörden bewusst ignorieren. Paounov ist eine faszinierende, aber auch sehr amüsante Annäherung an den Künstler Christo gelungen. Dieser erweist sich zwar als genialer Visionär, befindet sich aber im immer währenden Kampf gegen die moderne Technik, die er ebenso grantelnd wie vergeblich in den Griff zu bekommen sucht. So wird der Film auch zu einer Hommage an Christos Assistenten Vladimir, der mit engelhafter Geduld alles in die richtigen Bahnen lenkt.