Ab kommenden Montag, den 2.11.2020 schließen die Düsseldorfer Filmkunstkinos gemäß den aktuell verhängten Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus ihre Pforten für den Monat November. Weitere Hinweise

Cortex

Infos Vorführungen

Cortex - 2020 Filmposter
Vorführungen
Cinema
  • Fr30.10.
  • Sa31.10.
  • So01.11.
  • Mo02.11.
  • Di03.11.
  • Mi04.11.
  • Do05.11.
  • Fr06.11.
  • Sa07.11.
  • So08.11.
  • Mo09.11.
  • Di10.11.
  •  
  •  
  • Datum:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Datum:
  • Datum:
  • Datum:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Informationen

In seinem Regiedebüt befasst sich Moritz Bleibtreu mit einem Sujet, das schon seit jeher ein inniges Liebesverhältnis zum Medium Film verbindet: der Traum. Hier vor allem der Albtraum, von dem der von Moritz Bleibtreu gespielte Protagonist des nachts heimgesucht wird, und der kein Ende zu nehmen scheint. Ein clever inszenierter Thriller, der souverän mit Entgrenzungen und Realitätsbrüchen jongliert.

Hagen (Moritz Bleibtreu) hat plötzlich von einem Tag auf den anderen solch verstörende Albträume, dass ihm die Unterscheidung von Traum und Realität zunehmend schwerer fällt. Das hat auch Auswirkungen auf seinen Alltag und seine Ehe mit Karoline (Nadja Uhl). Diese flüchtet sich kurzerhand in die tröstenden Arme des jüngeren und attraktiven Kleinkriminellen Niko (Jannis Niewöhner). Doch der Seitensprung setzt eine Verkettung irritierend-verstörender Geschehnisse in Gang. Nicht nur Hagens Universum wird vollends auf den Kopf gestellt, sondern auch Niko findet sich auf einmal wieder in einer Welt, in der keine Kausalität mehr herrscht. Beinahe scheint es so, als hätte jemand mit einem Hebel eine nie enden wollende Spirale des Wahnsinns in Gang gesetzt. Mit seinem Regiedebüt beweist Moritz Bleibtreu, dass er nicht nur vor der Kamera glänzen kann, sondern auch hinter ihr sein Handwerk beherrscht. Effektvoller Thrill, der einige Überraschungen parat hält!