Der Illusionist

Infos Vorführungen

Der Illusionist - 2022
Informationen

Drei Jahrzehnte bewegte sich der Kunsthändler Helge Achenbach im internationalen Jet Set. Er setzte für seine Kunden Millionenbeträge um, bis er 2014 verhaftet wurde. Die Staatsanwaltschaft warf ihm Betrug und Urkundenfälschung vor. Achenbach wurde zu sechs Jahren Haft und Schadenersatz in Höhe von 16,1 Millionen verurteilt. Die Filmemacherin Brigit Schulz rollt den Fall noch einmal auf.

„Er wird sich wohl nie ändern“, sagt Dorothee Achenbach über ihren Ex-Mann Helge. Mit ihm bewegte sich die Kunsthistorikerin lange im internationalen Jet Set, bis er 2014 auf dem Flughafen Düsseldorf verhaftet wurde. Dem Kunsthändler wurde Betrug in Millionenhöhe vorgeworfen. Birgit Schulz zeichnet in ihrem Dokumentarfilm DER ILLUSIONIST den Lebensweg Achenbachs nach, von den Anfängen in den 1970ern über den Aufstieg zum erfolgreichen Jongleur mit hochwertiger Kunst auf internationalem Parkett, bis hin zu seinem tiefen Fall, nachdem herauskam, dass er die Familie Albrecht um Millionen geprellt hatte. Achenbach selbst kommt ausführlich zu Wort und es wird mehr als deutlich, warum Schulz ihren Film DER ILLUSIONIST genannt hat. Der Düsseldorfer weiß sich zu präsentieren. Reue blitzt nur am Rande durch. Der Autodidakt fiel auch nach seiner Haftentlassung wieder auf die Füße und ist derzeit mit der Umsetzung seines Projekts „Park der Sinne“ in Kaarst aktiv.

Galerie
mehr