Die OutsiderRebellen ohne Grund

in der neuen 4K restaurierten Langfassung mit zehnminütigem Intro vor dem Hauptfilm

Infos Vorführungen

The Outsider - 1983 - Poster
Informationen

Tulsa, Oklahoma in den 1960er-Jahren: Ponyboy (C. Thomas Howell) und sein Freund Johnny (Ralph Macchio), beide Mitglieder der Teenager-Gang „Greasers“, flirten mit der hübschen Cherry Valance (Diane Lane). Dies bleibt allerdings von deren Freund Bob (Leif Garrett), der selbst Teil einer Gang, den „Socs“ ist, nicht unentdeckt. Schnell kommt es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen den aus ärmlichen Verhältnissen kommenden Greasers und den reichen Kids der West Side, den Socs, bei denen Bob wird versehentlich erstochen wird. Die Jungs sehen sich gezwungen, sich zu verstecken, um nicht verhaftet zu werden. Schon bald müssen Ponyboy und Johnny, zusammen mit Dallas (Matt Dillon) und ihren anderen Greaser-Kumpels mit den Konsequenzen ihres gewalttätigen Lebens fertig werden…

Francis Ford Coppolas Kultfilm von 1983 über rivalisierende Jugendgangs zählt zu den erfolgreichsten und eindrucksvollsten Filmen des Regisseurs. THE OUTSIDERS basiert auf dem Jugendbuch-Bestseller von S. E. Hinton aus dem Jahr 1967 und gilt als der erste ‚Brat Pack‘-Film, in dem viele damals noch unbekannte junge Schauspieler:innen in ihren ersten Durchbruch-Rollen zu sehen sind, darunter C. Thomas Howell, Rob Lowe, Emilio Estevez, Matt Dillon, Tom Cruise, Patrick Swayze, Ralph Macchio und Diane Lane. Inspiriert von Jo Ellen Misakian, einer Bibliothekarin, die Coppola einen von über 300 Schülern unterzeichneten Brief geschickt hatte, in dem sie erklärte, dass das Buch unter den Jugendlichen der Region Kultstatus genieße, fing Coppola die Emotionen heranwachsender Teenager ein, die wachsende Erkenntnis der Grausamkeiten des Lebens und die Sehnsucht nach einem unerreichbaren Leben.

4K-restaurierte und neu geschnittene Version, die erstmals 2005 unter dem Titel „The Outsiders: The Complete Novel“ veröffentlicht wurde. Der Flm wurde um neue Szenen ergänzt und ist nun 22 Minuten länger als die ursprüngliche Fassung. Regisseur Francis Ford Coppola will mit der neuen Schnittfassung den Film näher an die Buchvorlage von Susan Eloise Hinton bringen, die Geschichte vervollständigen und die Charaktere besser erfassen.

 

Galerie
mehr