Zutritt zu den Vorstellungen wird nur vollständig geimpften, genesenen oder negativ getesteten Besucher*innen gewährt Nähere Infos HIER

DUNE

AWARDS: Venedig 2021

Infos Vorführungen

Vorführungen
Atelier
  • Mo27.09.
  • Di28.09.
  • Mi29.09.
  • Do30.09.
  • Fr01.10.
  • Sa02.10.
  • So03.10.
  • Mo04.10.
  • Di05.10.
  • Mi06.10.
  • Do07.10.
  • Fr08.10.
  • Datum:
  • Datum:
  • Datum:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Atelier
  • Mo27.09.
  • Di28.09.
  • Mi29.09.
  • Do30.09.
  • Fr01.10.
  • Sa02.10.
  • So03.10.
  • Mo04.10.
  • Di05.10.
  • Mi06.10.
  • Do07.10.
  • Fr08.10.
  • Datum:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Informationen

Sogar einen Monat vor dem US-Start erscheint die lang erwartete Neuverfilmung von DUNE bei uns in Deutschland und ihre anstehende Weltpremiere bei den Filmfestspielen in Venedig verspricht das erste große Highlight der neuen Kinosaison. Regisseur Denis Villeneuve hat sich bislang nicht nur durch anspruchsvolle Dramen bewiesen (DIE FRAU, DIE SINGT), sondern auch durch wegweisende Science-Fiction-Filme wie Arrival und BLADE RUNNER 2049. Beste Voraussetzungen also für ein interstellares Leinwandfeuerwerk mit grandiosem Schauspielensemble.

So auch Josh Brolin (NO COUNTRY FOR OLD MEN), der in DUNE einen engen Vertrauten der von Oscar Isaac verkörperten Hauptfigur des Herzogs Leto Atreides spielt. In einem Interview äußerte er sich vorab zu einer internen Vorführung des Final Cuts und sprach von nicht weniger als einem filmischen Meisterwerk, das Villeneuve geglückt sei. Das läge vor allem an der Zeit, die sich der Regisseur genommen habe, um die Komplexität der Charaktere zu entfalten und zugleich der Vorlage und ihrer Geschichte gerecht zu werden. In deren Zentrum steht natürlich Letos Sohn Paul Atreides, der mit Shooting-Star Timothée Chalamet eine kongeniale Neubesetzung findet. Im Kampf mit den konkurrierenden Adelsfamilien um den begehrten Schlüsselrohstoff “Spice”, der zugleich eine Droge ist, tritt er ein schweres Erbe auf dem Wüstenplaneten Arrakis an.

Galerie