VorschauSTART | 28.02.2019

Ein königlicher Tausch

Trailer Infos Vorführungen

Ein königlicher Tausch - 2017 Filmposter
Informationen

In Marc Dugains historischem Film „Der königliche Tausch“, ist der Name Programm: Doppelsinnig zeigt er den Tausch zweier junger Prinzessinnen, die nach Frankreich bzw. Spanien geschickt werden, und heiraten müssen, um den Frieden zwischen den beiden Reichen zu sichern. Das ist historisch präzise erzählt, eindrucksvoll ausgestattet und stark gespielt!

Frankreich, am Hof von Versailles, 1721. Um den Frieden mit Spanien zu sichern, ersinnt Herzog Philipp von Orléans (Olivier Gourmet), Regent, bis Ludwig XV. alt genug ist, um König zu werden, einen Plan: Seine zwölfjährige Tochter Louise Elisabeth (Anamaria Vartolmei) wird nach Madrid geschickt, um den gleichaltrigen Don Luis (Kacey Mottet Klein) zu heiraten, Sohn des spanischen Königs Philipp V. (Lambert Wilson). Im Gegenzug wird die erst vier Jahre junge Tochter Philipps, Maria Anna Victoria (Juliane Lepoureau) nach Paris geschickt, um Gemahlin des zukünftigen Königs Ludwig XV. zu werden. An der Grenze der beiden Länder wird der so genannte Austausch der Prinzessinnen vollzogen, beide Mädchen finden sich plötzlich in völlig ungewohnter Umgebung wieder und müssen sich als Gemahlin beweisen, ohne recht zu wissen, was ihnen geschieht. Als reine Verhandlungsmasse werden die Mädchen – und natürlich auch die jungen Männer – benutzt, zwischen den Reichen hin und her geschoben, als Friedensbeweis, als Gebärmaschinen behandelt – und ihre eigenen Gefühle oder Wünsche dabei komplett ignoriert.