Ab kommenden Montag, den 2.11.2020 schließen die Düsseldorfer Filmkunstkinos gemäß den aktuell verhängten Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus ihre Pforten für den Monat November. Weitere Hinweise

Es hätte schlimmer kommen könnenMario Adorf

Infos Vorführungen

Es hätte schlimmer kommen können - 2019 Filmposter

"Es hätte schlimmer kommen können" ist auch online verfügbar.

Schau dir den Film bequem von Zuhause aus an.

Informationen

Ein absolut sehenswertes Biopic: Mario Adorf erweist sich als sympathischer Geschichtenerzähler und geht gemeinsam mit dem Publikum auf die Reise durch sein langes Schauspielerleben.

2020 wird Mario Adorf seinen 90. Geburtstag feiern. Kaum glaublich, dass dieser freundliche alte Herr mit den lebhaften Augen schon dieses beinahe biblische Alter erreicht hat. In Dominik Wesselys Filmporträt wirkt er so agil wie eh und je. Die Reise in die eigene Vergangenheit ist dabei durchaus wörtlich zu verstehen, denn gemeinsam fahren die beiden zu den einzelnen Stationen eines ganzen langen Schauspielerlebens. Der Start erfolgt im Rahmen von Dreharbeiten zu einem Film über Karl Marx, den Mario Adorf darstellt. Denn selbstverständlich ist der alte Herr immer noch aktiv. Wenn er im Auto singt, während er zum Dreh gefahren wird, dann zeigt das zum einen, dass ihm der Beruf immer noch Spaß macht, zum anderen wird hier seine Grundeinstellung sichtbar. Dieser Mann ist einfach unglaublich sympathisch – in seinem Optimismus und in seiner Bescheidenheit, in seiner Klugheit, die sehr normal und unprätentiös daherkommt und sich immer mehr Richtung Weisheit entwickelt, und in seiner liebenswürdigen, ebenso charmanten wie leicht poltrigen Offenheit. Dominik Wessely ist eine wunderbar unterhaltsame, liebevoll gestaltete Dokumentation gelungen – nicht nur als Porträt, sondern auch als vergnüglicher Ausflug in die Filmgeschichte, eine ganz dicke Empfehlung!