Aufgrund der aktuellen Situation gilt: Der Zutritt zu den Vorstellungen wird nur vollständig geimpften, genesenen oder negativ getesteten Besucher*innen gewährt. Nähere Infos HIER

Heimat Natur

Infos Vorführungen

Heimat Natur - 2021 Filmposter
Informationen

Jan Haft, Regisseur von "Das geheime Leben der Bäume" und "Die Wiese", führt mit seiner begeisternden Dokumentation unaufgeregt durch unsere Heimat, von der Ostsee bis zu den Alpen. Wälder, Moore, Heiden, das Land in seiner ganzen Pracht – und darin immer die großen und kleinen Tiere, die hier leben und dafür sorgen, dass das Gleichgewicht erhalten bleibt. Aber der Mensch hat es zu oft aus dem Lot gebracht, sodass der Film für den Zuschauer Denkansätze liefert und ihn anregt, sich für die Erhaltung der Heimat einzusetzen.

Es gibt Gesetze, die helfen – andere, die schaden. In den letzten Jahren wurde auch durch Gesetzerlasse dafür gesorgt, dass schon fast ausgestorbene Tierarten in Deutschland wieder heimisch sind. Aber es gibt auch die abstrusen Gesetze, die das Gegenteil bewirken. So müssen die Kadaver von Weidetieren in den Alpen von den Eigentümern entsorgt werden, womit die Nahrungssuche für eine seltene Geier-Art immer schwieriger wird. Das ist lediglich eine der kleinen Geschichten, die Jan Haft in seinem Dokumentarfilm „Heimat Natur“ erzählt. Er erzählt aber auch von der schleichenden Veränderung unserer Heimat, von den Tieren und den Pflanzen, die nach und nach kaum merklich verschwinden: Von den Insekten, die nicht mehr in manchen Gegenden leben, von den Perlhühnern und Kaninchen, die von Jahr zu Jahr weniger werden, vom Gezwitscher der Vögel, das an so manchen Orten schon längst verstummt ist. Jan Hafts bildgewaltige Doku ist gerade darum wichtig, weil sie dazu beiträgt, ein anderes Gespür für die artenreiche Vielfalt dessen zu erhalten, was um uns herum lebt.