Nonna Mia!Liebe ohne Abzüge

Trailer Infos Vorführungen

Nonna Mia! - 2018 Filmposter
Informationen

Die Mama ist den Italienern sprichwörtlich heilig, die Großmutter wird dagegen mit deutlich weniger Respekt behandelt. Das zumindest mag man nach der Liebesklamotte „Nonna Mia! - Liebe ohne Abzüge“ denken, in der das Regie-Duo Giancarlo Fontana & Guiseppe G. Stasi bekannte Komödienmuster um tote Verwandte mit einigen Breitseiten gegen die verkrusteten Strukturen der italienischen Gesellschaft anreichert.

„Stell die Oma in die Gefriertruhe“ lautet der Originaltitel dieser italienischen Komödie, die den Ton deutlich besser trifft als der etwas verschämte deutsche Titel. Wie es für eine Komödie über das verstecken von Leichen kaum anders erwarten lässt, ist auch Giancarlo Fontana und Guiseppe G. Stasi eher grobschlächtig als feinsinnig, bevorzugt Komik der brachialen Natur und fügt sich damit nahtlos in frühere Vertreter dieses sehr speziellen, kleinen Genres ein, man denke nur an Alfred Hitchcocks „Immer Ärger mit Harry“ oder Ted Kotcheffs „Immer Ärger mit Bernie.“

Wie die Vorgänger sorgt der verzweifelte Versuch, eine Leiche zu verstecken, gepaart mit der Notwendigkeit, sie gelegentlich „lebendig“ erscheinen zu lassen, auch hier für den roten Faden. Eine ungewöhnliche Mischung aus Liebesfilm und Klamauk, die leichte Unterhaltung für warme Sommerabende ist.