Reservoir Dogs

Sundance 1992

Infos Vorführungen

Reservoir Dogs - 1991 Filmposter

Best of Cinema 

Souterrain
Di04.10.2221:30

10,00 €/8,00 €
Normal / Gildepass

Best of Cinema 

Souterrain
Mi05.10.2221:30

10,00 €/8,00 €
Normal / Gildepass

Informationen

Quentin Tarantinos mehrfach nominiertes und ausgezeichnetes Kinodebüt feierte 1992 auf dem Sundance Film Festival Premiere und gilt heute als Klassiker des Independentfilms. In den Hauptrollen brillieren u.a. Harvey Keitel, Michael Madsen, Tim Roth, Steve Buscemi und Chris Penn. Darüber hinaus ist Regisseur und Drehbuchautor Quentin Tarantino in der Nebenrolle des Mr. Brown zu sehen. Inspiriert von Stanley Kubricks Klassiker „The Killing“ von 1956, verwendete Tarantino eine romanhafte Struktur, um seine Geschichte über den sorgfältig geplanten Diamantenraub zu erzählen. Nach 30 Jahren kehrt der hochkarätig besetzte Gangsterklassiker für einen Tag zurück auf die große Leinwand.

Formal ist „Reservoir Dogs“ ein klassischer „heist movie“, ein Gangsterfilm, in dem der Coup scheitert, aufgeteilt nach Vorbereitung, Durchführung und Blutbad (Rache, Katharsis) oder ähnliches zum Schluss. Tarantinos Regiedebüt zeigt schon deutlich die Vorlieben des Regisseurs für ein Kino, das gegen den Strich bürstet, was klassische Dramaturgie, inhaltliche Aussage und Effekte angeht. Er schafft klassische Tragödien und handelt doch gegen deren Regeln. Auf den Titel kam Tarantino in der Zeit, als er in einer Videothek arbeitete und einem Kunden den französischen Film „Au revoir les enfants“ empfahl, dieser aber, des Französischen nicht mächtig, mit den Worten „I don’t want no reservoir dogs!“ ablehnte.

mehr