So wie du mich willst

AWARDS: Berlinale 2019

Infos Vorführungen

So wie du mich willst - 2019 Filmposter
Informationen

In der Verfilmung des Romans von Camille Laurens geht Autor und Regisseur Safy Nebbou ganz eigene Wege. Er erzählt von einer Frau Anfang 50, die von ihrem Mann für eine Jüngere verlassen wurde und nun ein Online-Profil bei Facebook erstellt, in dem sie sich jünger macht. Ein junger Mann beginnt mit ihr zu flirten. Etwas, das die Frau genießt und sich sogar verliebt. Aber was soll sie machen, wo dieser junge Mann doch ein ganz anderes Bild von ihr vor seinem inneren Auge hat?

Juliette Binoche spielt Claire, eine Professorin, die von ihrem Mann nach mehr als 20 Ehejahren für eine Jüngere sitzengelassen wurde. Sie hat eine Affäre mit einem jüngeren Mann, der ihr aber kaum Aufmerksamkeit schenkt. Darum kommt sie auf die Idee, in einem sozialen Netzwerk ein falsches Profil anzulegen. Als Clara kommt sie so mit Alex, dem besten Freund ihres Liebhabers, in Kontakt. Ein Kontakt, den sie so nicht erwartet hätte, denn schon bald telefonieren Alex und Claire, die immer noch vorgibt, Clara zu sein. Beide verlieben sich ineinander, er drängt immer mehr, sie endlich sehen zu wollen, aber sie muss ablehnen. Denn wie könnte sie Alex vor die Augen treten und ihm erklären, dass alles außer ihren Gefühlen eine Lüge war? Regisseur Safy Nebbou präsentiert ein packendes Psychogramm, das vor der Zwischenwelt zwischen Realität und Fiktion warnt, in der man sich in digitalen Sphären leicht verlieren kann.