Spiel mir das Lied vom Tod

Trailer Infos Vorführungen

Spiel mir das Lied vom Tod 1968 Filmposter

Am Bahnhof von Flextown warten drei Banditen schweigsam auf den Zug. Ein Mann steigt aus und spielt auf seiner Mundharmonika eine klagende Melodie. Die Eröffnungsszene von "Spiel mir das Lied vom Tod" hat Filmgeschichte geschrieben.

Ein namenloser Mundharmonikaspieler greift in die Auseinandersetzung zwischen dem skrupellosen Chef einer Eisenbahngesellschaft und einer irischen Einwandererfamilie ein und rächt sich für den lange zurückliegenden Mord an seinem Bruder.

Sergio Leones barocke Pferdeoper ist Resümee, Höhepunkt und Apotheose des Italowesterns, wobei klassische Genrebilder einer eigenwilligen Neuinterpretation unterzogen werden. Der Stil des Films „vermittelt befreiende Arroganz und wehmütige Erinnerung zugleich“ (G. Seeßlen), huldigt den Mythen der amerikanischen Geschichte und treibt sie zur pessimistischen, oft zynischen Auflösung.

In Dramaturgie, Montage, Ausstattung und musikalischer Untermalung ein Musterbeispiel perfekter Kinounterhaltung auf hohem gestalterischem Niveau.

Galerie