Bitte beachten Sie die Regeln bezüglich Corona in unseren Häusern! Im Open-Air "Vier Linden" gibt es nur Zutritt, wenn getestet, genesen oder geimpft. Nähere Infos HIER

Valerian - Die Stadt der tausend PlanetenDie Stadt der tausend Planeten

Infos Vorführungen

Valerian - 2017 Filmposter 2

"Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" ist auch online verfügbar.

Schau dir den Film bequem von Zuhause aus an.

Informationen

Lang ist es her, dass uns Luc Besson den bonbonbunten Science-Fiction-Kultfilm „Das fünfte Element“ servierte. Ähnlich turbulent geht es auch in seinem neuesten Streich zu, der auf der gleichnamigen Comicvorlage „Valérian“ basiert. Mit zwei der gefragtesten Jungstars der Welt, Dane DeHaan und Cara Delevingne, fand er ein charismatisches Gespann für die Hauptrollen. Mit einem Budget von knapp 200 Millionen US-Dollar ist dies zudem der bis dato teuerste europäische Film.

Valerian (Dane DeHaan) lebt in der Welt des 28. Jahrhunderts. Die Menschheit hat mittlerweile entdeckt, dass Zeitreisen möglich sind. Er wird zum Agenten einer raumzeitlichen Organisation, die sich Spatio-Temporal Service nennt, um sowohl die Erde, als auch ihre Nachbarplaneten, von Gefahren aus unterschiedlichsten Weiten und Zeiten des Universums zu beschützen. Auf einer Reise in die Vergangenheit trifft er auf die smarte Laureline (Cara Delevingne), die ihn fortan begleitet und zu seiner rechten Hand wird. Ihr neuester Auftrag führt beide jedoch an ihre Grenzen: Commander Arün Filitt (Clive Owen) instruiert sie, dass die gigantische Metropole Alpha, in der zahllose Spezies des Universums zusammenleben, vor einer existentiellen Bedrohung steht.

Hinter der Kamera wurden auch die beiden Comiczeichner Pierre Christin und Jean-Claude Mézières als Ratgeber eingespannt. Das Ergebnis ist fulminante, hochunterhaltsame Sci-Fi mit viel Witz und Charme.

Galerie