Bitte beachten Sie die Regeln bezüglich Corona in unseren Häusern! Im Open-Air "Vier Linden" gibt es nur Zutritt, wenn getestet, genesen oder geimpft. Nähere Infos HIER

Von Bienen und Blumen

AWARDS: Filmfest München

Infos Vorführungen

Von Bienen und Blumen - 2018 Filmposter

"Von Bienen und Blumen " ist auch online verfügbar.

Schau dir den Film bequem von Zuhause aus an.

Informationen

Leben auf dem Land. Eine Vorstellung, die dem jungen, hippen Großstadtbewohner eigentlich ein Graus sein sollte, doch auch der wird mal älter und hat genug von Stress und Hektik. So ging es auch der Regisseurin Lola Randl, die vor einigen Jahren von Berlin in die Uckermark zog und dort, wie sie in ihrer Dokumentation „Von Bienen und Blumen“ zeigt, neue Lebensformen erkundet.

Was passiert, wenn Städter aufs Land wollen, speziell junge Berliner Städter? Ratlos stehen sie vor einem Schaf und fragen, mit was sie das denn füttern müssten. Sie ernennen einen „Kompostbeauftragten“ und haben fest vor, „eine emotionale Bindung mit der Landbevölkerung aufzubauen“. Sie sind, kurz gesagt, vollständig ratlos. Und weil dies kein Spiel- sondern ein Dokumentarfilm ist, fragen wir uns mit Recht, ob diese Naivität ihr Ernst ist. Aber in einem Film von Lola Randl geht es immer darum, was ernst gemeint sein könnte und was nicht und warum wir das dauernd unterscheiden wollen. Versuchen Sie also nicht, diesen Film zu verstehen, sondern lassen Sie sich gehen, hineinfallen in den wunderbaren Aberwitz der Situationen. Nicht nur die Gegend hier ist „arm und strukturschwach“, die Mitwirkenden sind es auch. Einschließlich der Bienen und Blumen oder der anreisenden Therapeutin aus München. Nur die Kinder spielen einfach, die Erwachsenen stellen fest: „Der Fluch des Projektarbeiters ist die Notwendigkeit der ständigen Begeisterung“. Wenn Sie also herzlich lachen wollen…