Wolf and Sheep

AWARDS: Art Cinema Award - Cannes 2016

Infos Vorführungen

Wolf and Sheep - 2016 Filmposter
Informationen

Die junge afghanische Filmemacherin Shahrbanoo Sadat entführt in ihrem Drama „Wolf and Sheep“ in eine für uns Westeuropäer unwirkliche, mystische Welt. In den abgeschiedenen, felsigen Gebirgsregionen Afghanistans erzählt Sadat vom Alltag der Hirtenkinder, die alleine in die Berge geschickt werden.

In einer entlegenen Bergregion in Afghanistan kommen den Kindern der dort lebenden Familien schon früh sehr wichtige Aufgaben zu. Dabei müssen die Jungs in den Bergen die Wölfe vertreiben, während die Mädchen die Schafe hüten. Kontakt zwischen den Geschlechtern ist dabei verboten. Dennoch gelingt es den beiden Außenseitern Qodrat (Qodratollah Qadiri) und Sediqa (Sediqa Rasuli) sich anzufreunden. Qodrat wird von den anderen verspottet, weil seine Mutter nach dem Tod ihres ersten Ehemannes einen alten Mann ehelichen soll. Und Sediqa wird von den anderen Mädchen gemieden, weil sie angeblich verflucht ist. Qodrat und Sediqa verbringen immer mehr Zeit miteinander. „Wolf and Sheep“, der zu weiten Teilen auf den persönlichen Erinnerungen der afghanischen Regisseurin und Drehbuchautorin Shahrbanoo Sadat beruht, überzeugt durch seine hohe Glaubwürdigkeit, die exakte Milieuschilderung sowie die betörenden Landschaftsaufnahmen. Hinzu kommt ein unerwartetes und mutiges Ende, das dem poetisch anmutenden Film eine auch noch eine politische Komponente verleiht. – Ausgezeichnet auf den Filmfestspielen in Cannes als bester Film mit dem „Art Cinema Award“.

mehr