Die Filmreihe

Animerama

Eiichi Yamamoto ist ein japanischer Regisseur und Drehbuchschreiber, der hauptsächlich für Anime tätig war und die erotische Zeichentrickreihe Animerama umgesetzt hat. Der dritte Teil der Trilogie "Belladonna of Sadness" wurde sogar auf der Berlinale von 1973 gezeigt.

Vorführungen

Belladonna of Sadness - 1973

Die Animerama-Trilogie von Eiichi Yamamoto entstand parallel zu den so genannten „Pink Films“, japanische Erotikfilme, die ab Ende der 60er-Jahre höchst populär waren und den Machern große künstlerische Freiheit einräumten, so lange denn der Anteil an Nacktheit stimmte. Ähnlich ist es auch bei den Animerama-Filmen, die mehr avantgardistischer Bilderrausch, denn stringent erzählter Zeichentrickfilm sind.
Der erste Teil der Trilogie, 1001 NIGHTS, kommt nun erstmalig in Deutschland vollständig untertitelt und neu abgetastet in die Kinos. Aus diesem Anlass zeigen wir natürlich auch den zweiten und den dritten Teil im Bambi.

Abgelaufen