Zutritt zu den Vorstellungen wird nur vollständig geimpften, genesenen oder negativ getesteten Besucher*innen gewährt Nähere Infos HIER

Festival

Medienkunstfestival FIKTIVA

Vorführungen

Medienkunstfestival FIKTIVA

Das Festival verbindet Film- und Videokunst, Theater und Performances und ist eine Plattform, die den Austausch der Kunstszenen fördert. Videokunst, Performances, Installationen, Theater, Filme, Vorträge, Workshops:
4 Tage Medienkunst an unterschiedlichen Orten in Düsseldorf. Der künstlerische Rundgang startet am NRW-Forum und führt über die Kunstakademie und dem Cinema-Kino bis zum Filmmuseum.

Der Rundgang – „Le Parcours“

Das Flanieren durch die Stadt richtet den Fokus auf unscheinbare Bestandteile unserer Umgebung und lässt die vertraute Umwelt plötzlich fremd und spannend erscheinen. Beim Begehen gewohnter Wege ohne Zeitdruck entdecken wir all jene Details und räumliche Perspektiven, die wir in der alltäglichen, reizüberfluteten Wahrnehmung leicht ausklammern. An jenem Leitgedanken knüpft der interaktive Parcours an, der im Rahmen der FIKTIVA durch die Düsseldorfer Altstadt führt und den konzeptionellen Schwerpunkt des Festivals bildet.

Im Rahmen des Rundgangs des Medienkunstfestivals präsentiert das Cinema:

06.10.2017 um 17.30 Uhr:

  • HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN (1. Teil)

07.10.2017 um 17.30 Uhr:

  • „Waves are calling“ Videokunst von Ivana Kleinertz (Kunstakademie)
  • Jisyong Weiss & Helene Günther singen Ausschnitte aus „Hoffmanns Erzählungen“)
  • Videokunst von Lamaboy & Ju Mu

8.10. um 17.30 Uhr:

  • Videokunst von Florian Bittner (Kunstakademie)
  • Lisenka Kirkaldy & Krisztián Palágyi singen Chanson und Lieder mit Akkordeon
  • Videokunst von Lamaboy & Ju Mu

Die Filme werden in Absprache mit dem IMAI (Inter Media Art Institute), der Videonale Bonn, dem Mime Centrum Berlin sowie mit der Kunstakademie Düsseldorf ausgewählt. Die äußerst facettenreichen Programme bestehen aus Videokunst, Tanz-, Oper- und Theaterfilmen. Zudem wird am Sonntag ein interaktiver Filmworkshop angeboten. Nähere Informationen unter www.fiktiva.eu. Der Eintritt ist frei.

Galerie