Buddies

Infos Vorführungen

Sondervorstellung 

Zum Welt-Aids-Tag

Bambi
So01.12.1914:00

9,00 EUR/7,00 EUR
Normal / Gildepass

Sondervorstellung 

Zum Welt-Aids-Tag

Bambi
Mo02.12.1921:00

9,00 EUR/7,00 EUR
Normal / Gildepass

Informationen

1980 übertrug Berlinale-Direktor Moritz de Hadeln dem damals 37-jährigen Manfred Salzgeber die Aufgabe, die Info-Schau (heute Panorama) des Festivals zu einer eigenständigen Programmsektion auszubauen. Bis heute sind Salzgebers thematische Weichenstellungen im Panorama-Programm lebendig. Er schuf den Teddy Award, mit dem seit 1987 schwul-lesbische Filme ausgezeichnet werden. 1985 nahm er mit BUDDIES den ersten Film zum Thema AIDS ins Programm und war bewegt vom schlichten Realismus des Films, der gleichzeitig eine so ursprünglich emotionale Kraft besaß. Er wünschte sich einen deutschen Verleih für diesen wichtigen Film, und da er keinen fand, gründete er kurzerhand die Edition Salzgeber und brachte den Film selbst heraus. Das war vor 35 Jahren und wenn Manfred auch 1994 viel zu früh verstorben ist, seinen Verleih gibt es noch immer und hat inzwischen hunderte Filme herausgebracht. Deswegen zeigt das Bambi zum Welt-Aids-Tag noch einmal den Film, mit dem alles begann.

New York im Sommer 1985. Das, was wir heute als Aids-Krise begreifen, läuft zu einem ersten Höhepunkt auf. Die Erkenntnis ist ein Schock, wenn auch vorerst nur für die Betroffenen, und erfordert ein vollständiges Umdenken in der erstmals in der Geschichte einigermaßen gleichberechtigt und autonom agierenden Schwulenszene: weg vom radikalen Hedonismus, hin zu einem verbindlichen sich umeinander Kümmern. David betreut den sieben Jahre älteren Robert, der an Aids erkrankt# im Sterben liegt. Die beiden Männer tauschen sich über ihr junges Leben aus, thematisieren den verantwortungslosen und diskriminierenden Umgang von Regierung und Medien mit der Aids-Epidemie, konfrontieren sich mit ihrer Angst vor dem Tod und kommen sich in ihrer Verletzlichkeit näher. Als Roberts Fall die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich zieht, wird der intime Raum ihrer Freundschaft hoch politisch.

Arthur J. Bressan Jr. zählt zu den Pionieren des schwulen unabhängigen Kinos und realisierte mit Buddies den ersten Spielfilm zur Aids-Krise überhaupt. 33 Jahre nach seiner Entstehung ist der Film nun in einer restaurierten, digitalisierten Fassung zu erleben.