Zutritt zu den Vorstellungen wird nur vollständig geimpften, genesenen oder negativ getesteten Besucher*innen gewährt Nähere Infos HIER

Die Verschwundene

Infos Vorführungen

Die Verschwundene - 2021 poster
Vorführungen
Bambi
  • Fr22.10.
  • Sa23.10.
  • So24.10.
  • Mo25.10.
  • Di26.10.
  • Mi27.10.
  • Do28.10.
  • Fr29.10.
  • Sa30.10.
  • So31.10.
  • Mo01.11.
  • Di02.11.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Datum:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Informationen

Eine Frau wird vermisst. Am Tag nach einem Schneesturm wird ihr Auto auf einer einsamen Straße im französischen Zentralmassiv leer aufgefunden. Während die Polizei vergeblich nach Spuren sucht, wissen fünf Personen, dass sie mit dem Verschwinden in Verbindung stehen. Jeder von ihnen ist Träger eines Geheimnisses, aber niemand ahnt, dass diese Geschichte weit abseits dieser von Winterwinden umwehten Berggegend begonnen hat, nämlich auf einem anderen Kontinent, wo die Sonne brennt und selbst die Armut die Sehnsucht nach Liebe nicht zu ersticken vermag.

Dominik Moll spielt in seiner Romanadaption DIE VERSCHWUNDENE mit verschiedenen, aufeinanderfolgenden Blickwinkeln. Jeder Perspektivwechsel wirft ein neues Licht auf das, was möglicherweise passiert ist. Man ist als Zuschauer sehr aktiv und versucht ständig den neuen Informationen Sinn zu geben und den Zusammenhang wiederherzustellen. Dabei bleibt die Einheit der Handlung immer gewährt, da man ständig zum selben Ankerpunkt zurückkommt: dem Verschwinden von Evelyne Ducat während des Schneesturms, um welches sich alles dreht. Die Landschaft des im Zentralmassiv gelegenen Causse Méjean zeigt dabei eine ganz besondere kinematographische Qualität. Die karge und einsame Berggegend, die von tiefen Schluchten umgeben ist, hat etwas hypnotisierendes und verstärkt das Gefühl der Einsamkeit der dort lebenden Figuren – vor allem im Winter wenn alles mit Schnee bedeckt ist.

Galerie