Zutritt zu den Vorstellungen wird nur vollständig geimpften oder genesenen Besucher*innen (2G) gewährt Nähere Infos HIER

Percy

Infos Vorführungen

Percy - 2020 Filmposter

"Percy" ist auch online verfügbar.

Schau dir den Film bequem von Zuhause aus an.

Informationen

David gegen Goliath - so lautet der Untertitel des auf der wahren Geschichte des Kanadiers Percy Schmeiser beruhenden Biopics PERCY von Regisseur Clarc Johnson. Der unabhängige Rapsbauer wurde eher unfreiwillig zur Ikone des Widerstandes gegen den amerikanischen Chemieriesen Monsanto, der auch hierzulande in aller Munde war, als ihn die Bayer-AG im Jahre 2018 risikoreich übernahm. Monsanto eilte schon seit längerem wegen der Produktion genveränderter Lebensmittel bei Umweltschützern ein schlechter Ruf voraus und steht im Fokus zahlreicher Proteste.

1998 flattert dem fast 70-jährigen Farmer Percy Schmeiser aus dem kanadischen Saskatchewan ein Schreiben eben dieses Unternehmens ins Haus. Freute er sich bereits auf seinen nahenden Ruhestand, muss er sich plötzlich dem Vorwurf stellen, er verkaufe statt des eigenen Saatgutes den neu entwickelten gegen Schädline widerstandsfähigeren genmanipulierten Raps von Monsanto. Kurzum, er wird des Diebstahls bezichtigt und mit einem Bußgeld konfrontiert.
Percy lässt sich jedoch nicht einschüchtern. Sein Argument: Seit fast 50 Jahren baue er Lebensmittel auf dem Hof seiner Familie an und habe sein eigenes krankheitsresistentes Saatgut entwickelt, das er jeweils für die nächste Ernte einsetze. Vielmehr versuche der Chemiekonzern, ihm sein Lebenswerk zu stehlen und das lasse er nicht zu. Er könne schließlich nichts dafür, wenn der Wind die Saatkörner seiner von Monsanto belieferten Nachbarn auf seine Felder wehe. Nur so könne er sich den Sachverhalt erklären. Er weigert sich, eine Geldstrafe zu zahlen und riskiert damit weitere Prozesse. An seiner Seite steht stets seine Frau Rebecca, auch wenn sie bezweifelt, dass er dem Rampenlicht standhält, dass nun auf ihn zukommt, wo er doch schon beim Blitzlicht des Passbildautomaten Reißaus nimmt.
Um Geld für seine Verteidigung zu sammeln, geht Percy trotz seines hohen Alters kampfeslustig auf die Straße und spricht zu großen und kleinen Menschenmengen. So gelingt es ihm, nach anfänglichem Widerstand vor allem seiner von Monsanto belieferten und abhängigen Nachbarn, aber auch seines eigenen Anwalts, immer mehr Menschen auf seine Seite zu ziehen. Man beginnt ihn sogar als Volkshelden und Anführer hoch zu stilisieren, als Kämpfer gegen die Gier der Großkonzerne und für den Schutz der Rechte der Bauern in aller Welt. Die Sache nimmt weiter Fahrt auf, als er auch noch von der Umweltaktivistin Rebecca Salcau unterstützt wird. Mit ihrer Hilfe werden die sozialen Medien auf den Fall aufmerksam und setzen ein Schneeballsystem in Gang. Trotz eines Rückschlags vor Gericht bleibt Percy am Ball und kämpft bis zum obersten Gericht für seine Sache.
PERCY bietet ein schönes Wiedersehen mit hervorragenden Schauspielern wie Christopher Walken, Christina Ricci oder Zach Braff. Vor allem Walken weiß zu überzeugen, verleiht seiner Figur Tiefe und fordert zur Stellungnahme auf. Die ruhige und bedächtige, kein bisschen reißerische Inszenierung trägt viel zur Glaubwürdigkeit der Geschichte bei, die tatsächlich genauso passiert ist. An große Vorbilder wie zum Beispiel Erin Brockovich kommt er vielleicht nicht heran, macht aber noch einmal das Potential von Zusammenhalt und Solidarität klar und betont die Wichtigkeit von Zivilcourage und Hartnäckigkeit eines jeden Einzelnen im Kampf gegen scheinbar übermächtige Gegner. Percy Schmeiser verstarb 2020, für seinen Einsatz wurde er unter anderem mit dem Alternativen Nobelpreis geehrt.