Ab kommenden Montag, den 2.11.2020 schließen die Düsseldorfer Filmkunstkinos gemäß den aktuell verhängten Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus ihre Pforten für den Monat November. Weitere Hinweise

Weltreise mit Buddha

Infos Vorführungen

Weltreise mit Buddha - 2020 Filmposter
Informationen

Der Reise-Dokumentarfilm „Weltreise mit Buddha“ befasst sich mit dem Wesen des traditionellen und modernen Buddhismus. Im Gespräch mit Buddhisten, Mönchen und Nonnen geht Filmemacher Jesco Puluj den Ursprüngen und Charakteristika der Weltreligion auf den Grund. Der Film ist geprägt von der unbekümmerten, unvoreingenommenen Herangehensweise des wissbegierigen Regisseurs, vermittelt spannende Infos und ermöglicht facettenreiche Einblicke in Lehren und Glaubenssätze.

Auf seiner 2017 gestarteten Reise, die Jesco Puluj vor allem in asiatische Länder führte, versucht er die zentralen Fragen zu klären: Was ist die Essenz des Buddhismus? Was macht ihn aus? Woraus schöpft diese Religion ihre Kraft? Schließlich versucht sich der Regisseur und Autor sogar selbst in der Rolle als Mönchs-Novize – verbunden mit der Hoffnung, zu den Wurzeln dieser mythenumrankten Religion vorzustoßen und sie vollends zu erfassen. Von Beginn an lebt „Weltreise mit Buddha“ von der entwaffnenden Ehrlichkeit und dem sympathischen Gemüt Pulujs, der als Off-Kommentator durch den Film führt. Das merkt man schon in den ersten Minuten, wenn er sich selbst als Sinn-suchenden und durchaus auch mal leicht aus der Ruhe zu bringenden Menschen bezeichnet. Pulujs Fähigkeit zur augenzwinkernden Selbstkritik und Offenheit ist ein Gewinn für den Film. Als Zuschauer, gerade wenn man bislang keine Berührungspunkte mit der Thematik hatte, kann man sich auf diese Weise problemlos mit ihm identifizieren.