Zutritt zu den Vorstellungen wird nur vollständig geimpften oder genesenen Besucher*innen (2G) gewährt Nähere Infos HIER

Pantoffelkino Neuigkeiten – 10.01.2022

Gerade ist im Bambi der Schweizer Film WANDA, MEIN WUNDER angelaufen. Behutsam, komisch und ein wenig kritisch schildert hier Bettina Oberli das Schicksal von osteuropäischen Pflegekräften in der Schweiz. Letzten Sommer waren Nadine Heinze und Marc Dietschreit bei uns im Metropol zu Gast und stellten ihren Film DIE VERGESSLICHKEIT DER EICHHÖRNCHEN vor, der das gleiche Thema ungleich bissiger als Farce inszeniert. Zum Vergleich ist er nun in unserem Pantoffelkino zu sehen.

Virginie, Erik und Aristide arbeiten bei der französischen Polizei und melden sich freiwillig für einen ungeliebten Job. Sie sollen einen Flüchtling, der abgeschoben werden soll zum Flughafen bringen, doch aus dem einfachen Transfer wird eine wahre Odyssee, die die Polizisten am Sinn ihrer Aufgabe zweifeln lassen. Bald schon steht das eigene Gewissen diametral dem dienstlichen Befehl gegenüber und im Polizeiwagen sitzt ein völlig eingeschüchterter Flüchtling, der alle Fluchtmöglichkeiten, die ihm die Polizisten einräumen, ausschlägt und das Innere des Fahrzeugs nicht mehr verlässt. Dass BIS AN DIE GRENZE dennoch bestens unterhält, ist einem cleveren Drehbuch und der Spiellaune der Darsteller um Omar Sy herum zu verdanken. Ein Kinovergnügen mit Tiefgang!

Mit HOME ist Franka Potente ein einfühlsames und schlüssiges Regiedebut gelungen. In der Weite Amerikas siedelt sie die holländisch-deutsche Koproduktion an, die sich um die Themen Schuld, Sühne und Vergebung dreht. Mit dem Skateboard kehrt Marvin nach langer Haft in seinen Heimatort zurück. Er hatte damals einen seiner Mitbewohner getötet und tritt nun seine eigentliche Strafe an. Denn die Dorfbewohner sind mit ihm noch lange nicht fertig. In der Rolle von Marvins Mutter ist hier noch einmal Kathy Bates in einer bewegenden Altersrolle zu sehen.

Außerdem neu:
Carmen & Lola
Hard Hit