Filmreihe

Park Chan-wook

Vorführungen

Filmreihe: Park Chan-wook - 2023

Park Chan-wook ist in Seoul groß geworden und studierte Philosophie an der Sogang University, wo er einen Filmclub, die „Sogang Film Community“, gründete und einige Artikel über zeitgenössisches Kino veröffentlichte. Seinen ursprünglichen Plan, Filmkritiker zu werden, gab er auf, als er Vertigo von Alfred Hitchcock sah und daraufhin beschloss, selbst Filme zu machen.

Mit “Joint Security Area” schaffte er 2000 den Durchbruch.Der Film behandelt ein heikles Thema in Südkorea, die Teilung des Landes. In Europa und Amerika blieb Park jedoch bis zu seinem Film “Oldboy” (2003) ein Geheimtipp. Vier Jahre später erhielt Park für die Vampirgeschichte” Durst” eine Einladung in den Wettbewerb der 62. Internationalen Filmfestspiele von Cannes und gewann den Preis der Jury.

Quentin Tarantino ist ein erklärter Fan des Filmemachers. Im Jahr 2004 versuchte er als Präsident der Jury der Filmfestspiele von Cannes, selbige davon zu überzeugen, die goldene Palme an “Oldboy” zu vergeben. Dies gelang ihm jedoch nicht, aber “Oldboy” erhielt den Großen Preis der Jury. 2017 wurde Chan-wook schließlich selbst in die Wettbewerbsjury der 70. Filmfestspiele von Cannes berufen.

Im Jahr 2022 wurde er für “Die Frau im Nebel” zum vierten Mal in den Wettbewerb des Filmfestivals von Cannes eingeladen und dort mit dem Regiepreis geehrt. //wikipedia

Zum Kinostart des Films zeigen wir im Souterrain noch einmal einige von Chan-wooks wichtigsten Filmen.

 

Termine