Bitte beachten Sie unsere aktuellen Hinweise zur Eindämmung der Corona-Pandemie Nähere Infos HIER

Pantoffelkino Neuigkeiten – 21.3.2022

Diese Woche neu:

Wie macht man aus einen Angriffskrieg einen Verteidigungskrieg? Man braucht einen plausiblen Grund, der den Verteidigungsfall belegt. Putin schwurbelt da von Nazis und Genozid, während uns G.W. Bush seinerzeit den Krieg gegen den Iran mit Massenvernichtungswaffen schmackhaft machen wollte. Welche Rolle dabei der deutsche BND spielte, hat Johannes Naber in seiner köstlichen Farce CURVEBALL zusammengefasst. Sein Film ist so lustig, dass man geradezu erschrickt, wenn man im Abspann liest, das nicht alles frei erfunden ist.

Eine politische Farce über Politik und Macht im modernen Amerika hat Adam McKay inszeniert. In VICE schaut er hinter die Kulissen des Polit-Business und zeigt uns, wie die Weltpolitik funktioniert. Seit Trump wissen wir, dass alle Macht beim Präsidenten liegt, egal ob er einen Plan hat oder eben keinen. Der dreisteste Machtpolitiker, der für Trump eine Blaupause lieferte, war wohl Dick Cheney, doch der hatte einen ziemlich klaren Plan.

Elisabeth Selbert sitzt in STERNSTUNDE IHRES LEBENS, 1948 im Übergangsparlament, dem „Parlamentarischen Rat“. Sie kämpft als Abgeordnete und Juristin darum, dass der Satz „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ in das Grundgesetz der zukünftigen Bundesrepublik Deutschland aufgenommen wird. Dass dieses Ansinnen keine Selbstverständlichkeit war, sondern einen langen Kampf erforderte, davon erzählt  der Politfilm mit einer kämpferischen Iris Berben in der Hauptrolle.

 

Außerdem neu:

TAGEBUCH EINER BIENE

MY SON

AWARE – REISE IN DAS BEWUSSTSEIN

MADISON – UNGEBREMSTE GIRLPOWER

DIE PFEFFERKÖRNER UND DER FLUCH DES SCHWARZEN KÖNIGS