Die Filmreihe

Quentin Tarantino

Vorführungen

Zehn Filme werde er in seinem Leben insgesamt machen, hat Tarantino angekündigt. Zurzeit läuft sein neunter in unseren Kinos, was wir zum Anlass nehmen, auf sein bisheriges Werk zurück zu blicken. “Once upon a Time… in Hollywood” hatte gerade in Cannes seine Premiere. Er spielt im Jahre 1969, erzählt vom Untergang des Studio-Systems in Hollywood und nimmt es mit der geschichtlichen Wahrheit mal wieder nicht so genau. Das war schon in seiner Geschichte der Sklavenbefreiung in "Django Unchained" und beim Ende des 2. Weltkrieges in “Inglourious Basterds" so. Zu seiner Geschichtsklitterung meinte er damals in Cannes, dass ihm der Sieg über den Faschismus immer schon viel zu unglamourös gewesen wäre, und im Kino kann er dieses Ende ändern. Deswegen sei er überhaupt Regisseur geworden.

Doch unser Blick zurück auf sein Werk reicht bis zu den Anfängen. als er erstmals mit “Reservoir Dogs” der internationalen Presse auffiel. Von der vergeblichen Suche nach Investoren frustriert, verfasste er Anfang der 1990er das Skript, das er ursprünglich mit bescheidenen Mitteln selbst verfilmen wollte. Auf Initiative des Produzenten Lawrence Bender wurde jedoch der Schauspieler Harvey Keitel auf das Projekt aufmerksam, der seine finanzielle Unterstützung zusicherte. Der Film, in dem neben Keitel und Tarantino auch Michael Madsen, Steve Buscemi, Chris Penn und Tim Roth mitwirkten, wurde ein großer Erfolg und dann auch auf dem Sundance Film Festival gezeigt. Seitdem galt Tarantino als neuer Hoffnungsträger und begann 1993 mit den Dreharbeiten zu seinem zweiten Spielfilm, “Pulp Fiction”, der eine Debatte um die Darstellung von Gewalt im Film auslöste, die jedoch durch den sensationellen Erfolg beim Publikum hinweg gefegt wurde.  Der Film gewann die Goldene Palme in Cannes und einen Oscar für das Beste Drehbuch.

Tarantino wird der Riege der Autorenfilmer zugeordnet, da er alle wichtigen Aspekte seiner Filme selbst bestimm. Er führt Regie, spielt oft auch selbst mit und hat mit seinen Dialogen Weltruhm erreicht. Daher zeigen wir alle Filme im Original mit deutschen Untertiteln.

Termine