Zutritt zu den Vorstellungen wird nur vollständig geimpften oder genesenen Besucher*innen (2G) gewährt Nähere Infos HIER

Pantoffelkino Neuigkeiten – 20.12.2021

Eine Perle auf der letzten Präsenz-Berlinale 2020 war der serbische Film OTAC- VATER. Nikola hat mal wieder seine Job verloren, seine Frau liegt wegen eines Suizid-Versuchs im Krankenhaus und die Behörden haben ihm seine Kinder weggenommen. Da seine Protest nicht gehört wird, macht er sich auf zum 300 km entfernt gelegene Sozialministerium auf – zu Fuß. Selten hat man einen Vater so bewegend im Kino um seine Kinder kämpfen gesehen. Leider fand der Film im Bambi nicht so viele Zuschauer, wie er verdient hätte. Deswegen haben wir ihn nun direkt ins Pantoffelkino übernommen.

Ebenfalls unter dem Radar lief Oliver Stones Update von JFK – TATORT DALLAS  (1991). 20 Jahre später sind die meisrten unter Verschluss gehaltenen Akten freigegeben. JFK – REVISITED ist also eine überarbeitete Version des Originals, das damals als spekulativ eingeordnet wurede. Nun können viele Behauptungen bewiesen werden.

Auch Viggo Mortensens Regie-Debüt FALLING dürfte an vielen vorbei gegangen sein. Dabei ist es eine schonungslose Abrechnung zwischen Vater und Sohn mit start autobiographischen Zügen. Wer dann noch Lust hat Mortensen in einer seiner beste Rollen zu sehen, dem sei CAPTAIN FANTASTIC empfohlen.

Außerdem haben wir drei Dokumentarfilme neu im Programm:
FANTASTISCHE PILZE, DIE STIMME DES REGENWALDES und  A BLACK JESUS (produziert von Wim Wenders)